Aktuelles in Willstätt

alle anzeigen

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022


01.12.2022

Am 08. Dezember 2022 findet der zweite Bundesweite Warntag statt. Im Zeitraum von 11.00 Uhr bis 11.45 Uhr werden in ganz Deutschland Warn-Apps und Rundfunkanstalten Warnmeldungen aussenden.

In diesem Jahr wird erstmals eine Testwarnmeldung des CellBroadcast-Dienstes über die Mobilfunkanbieter versendet. In der Testphase ist kein vollständiger Wirkbetrieb realisierbar, weshalb keine valide Aussage über das Empfangen der Nachrichten bei Mobiltelefonen möglich ist.

Mit den Probewarnungen des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe soll die Bevölkerung mit dem Warnsystem sowie den übertragenden Medien vertraut gemacht und für Selbstschutz im Notfall sensibilisiert werden. Wer mit diesen Informationen vertraut ist, ist auf Notfälle besser vorbereitet.

Informationen zum Warntag finden Sie unter www.bundesweiter-warntag.de. Die Website erklärt auch, in welchen Fällen und auf welchen Wegen die Bevölkerung in Deutschland gewarnt wird.

Laden Sie sich am besten gleich die Warn-App NINA herunter und seien Sie am 08. Dezember mit dabei. Informationen und den Download-Link zur App finden Sie unter www.bbk.bund.de/NINA.

Nadia Mesmoudi neue Bürgermeister-Sekretärin


29.11.2022

Nadia Mesmoudi heißt die neue Sekretärin von Bürgermeister Christian Huber im Willstätter Rathaus. Sie hat am 02.11.2022 die Nachfolge von Jasna Franke angetreten, die sich seit einigen Wochen in Elternzeit befindet.

Nadia Mesmoudi wohnt mit ihrer Familie in Willstätt und wird künftig in erster Linie für das Büromanagement im Vorzimmer des Bürgermeisters zuständig sein. Dazu gehören der allgemeine Posteingang der Gemeinde, die Terminplanung für den Bürgermeister sowie die Organisation von Besprechungen und gemeindlichen Veranstaltungen.

Auch die Betreuung von bestimmten Projekten, wie z.B. der Seniorenarbeit, der Organisation der Tanzveranstaltung „Willstätt tanzt“ und der Aktion Makellos, gehören zum künftigen Aufgabenbereich der neuen Sekretärin, die sich sehr über ihr neues Wirkungsfeld freut.

Bürgermeister Christian Huber und seine neue Sekretärin Nadia Mesmoudi

Willstätt hofft auf Bundeszuschuss für Sanierung der Hanauerlandhalle 


25.11.2022

Bei einem Vor-Ort-Termin in Willstätt hat sich Bundestagsabgeordneter Martin Gassner-Herz, FDP, ein Bild von der dringenden Sanierungsbedürftigkeit der Hanauerlandhalle gemacht. Gassner-Herz will sich für die Bezuschussung des wichtigen Willstätter Sanierungsprojektes im Deutschen Bundestag einsetzen.

Gemeinsam mit Willstätts Ortsvorsteherin Gabriele Ganz, Gemeinderätin Amalia Lindt-Herrmann und Bauamtsleiter Philipp Rensch führte Bürgermeister Christian Huber Martin Gassner-Herz durch die verschiedenen Räumlichkeiten der Hanauerlandhalle und zeigten dabei deutlich den dringenden Sanierungs- und Modernisierungsbedarf auf. An der in den 70er-Jahren errichteten Hanauerlandhalle wurden in der Vergangenheit lediglich kleinere Instandhaltungsmaßnahmen und notwendige Reparaturen durchgeführt. Zudem wurde die Hanauerlandhalle durch mehrere Anbauten, wie z.B. Tribünenhalle und Trainingshalle, erweitertet. Angesichts des Alters der Hanauerlandhalle stehen umfassende bauliche Sanierungen und Modernisierungen an.

Besichtigung der Hanauerlandhalle durch den Bundestagsabgeordneten Martin Gassner-Herz.

v.l.n.r. Bürgermeister Christian Huber, Bundestagsabgeordneter Martin Gassner-Herz, Amalia Lindt-Herrmann, Gabriele Ganz und Philipp Rensch.

Die Sanierung der in die Jahre gekommenen Hanauerlandhalle ist eines der größten und wichtigsten Projekte der kommenden Jahre, ist man sich in der Gemeinde Willstätt einig. Um dies auch finanziell stemmen zu können, ist eine zusätzliche Förderung außerhalb des Gemeindehaushaltes dringend notwendig.

"Die Hanauerlandhalle ist die größte und am stärksten frequentierte Halle in der Gemeinde", so Christian Huber. "Sie wird regelmäßig für Spitzen-, Breiten- und Schulsport genutzt und ist auch für größere gesellschaftliche und kulturelle Veranstaltungen unverzichtbar." "In der Hanauerlandhalle mit angegliederten Vereinsräumen und dem Foyer spielt findet auch ein Großteil des Vereinslebens von Willstätt statt", hebt auch Ortsvorsteherin Gabriele Ganz die Bedeutung der Halle für hervor.

"Das Sanierungsvorhaben passt aufgrund der multifunktionellen Nutzungsmöglichkeiten und Größe der Halle perfekt in das Bundesprogramm. Viel zu häufig wird unterschätzt, welche Bedeutung kommunale Räume für das Miteinander der Gemeinde hat.", betonte Martin Gassner-Herz, der gute Chancen für die Aufnahme in das Bundesprogramm sieht. Das Förderprogramm unterstützt die Kommunen, Projekte von besonderer, regionaler oder überregionaler Bedeutung im Sinne einer nachhaltigen, sozialen Stadtentwicklung anzugehen. Darüber hinaus dient es dem Erreichen der Ziele des Klimaschutzes im Sektor Gebäudesektor, der Nachhaltigkeit und der Barrierefreiheit. Das Bundesprogramm fördert umfassende bauliche Sanierungen und Modernisierung der fördergegenständlichen Einrichtungen, die besonderer Weise zum Klimaschutz beitragen und nur geringe Ressourcenverbräuche erfordern.

Hintergrund:

Die Gemeinde hat sich mit der Hanauerlandhalle um eine 45-prozentige Förderung der zuwendungsfähigen Gesamtkosten aus dem Bundesförderprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur (SJK)" beworben.

Der hierfür benötigte Entwurf einer Sanierungskonzeption inkl. einer groben Abschätzung der Bauzeitenplanung sowie umfangreiche Begründungen und Erläuterungen für den Projektantrag wurden durch die Verwaltung im Austausch mit zahlreichen Beteiligten erstellt. Die Projektskizze umfasst mehrere Bauabschnitte, welche über einen 3-Jahreszeitraum umgesetzt werden sollen. Zudem wurden die voraussichtlichen Baukosten ermittelt, sodass die Umsetzungs- und Fachplanung konkretisiert werden kann.

Nach Einreichung der Projektskizze findet noch in diesem Jahr das Auswahlverfahren im Deutschen Bundestag statt. Sollte die Sanierung der Hanauerlandhalle zu den ausgewählten, vorgesehen Projekten gehören, wird in einer zweiten Phase die Zuwendung offiziell beantragt und die endgültige konzeptionelle Planung der Sanierung per europaweitem Verfahren ausgeschrieben.

Die Erteilung der Zuwendungsbescheide wird im Laufe des Jahres 2023 erwartet. Erst dann darf mit den Umbaumaßnahmen der Sanierung begonnen werden. Dringend notwendige Reparaturen könnten aber sofort umgesetzt werden und wären nicht förderschädlich.

Drohnenaufnahme der Hanauerlandhalle Wlillstätt

Drohnenaufnahme der Willstätter Hanauerlandhalle. Foto: Matthias Müll

STADTRADELN 2022 Willstätt wieder mit tollem Ergebnis


22.11.2022

Bei der diesjährigen Ausgabe der Aktion „STADTRADELN“ radelten vom 10. bis 30. September im Ortenaukreis 38 Städte und Gemeinden, 775 Teams und 8.702 Radfahrer und Radfahrerinnen gemeinsam um die Wette für den Klimaschutz und konnten dabei mit über 1.600.000 Kilometern rund 250 Tonnen CO2 einsparen.

Auch die Gemeinde Willstätt konnte, dank des Engagements und der Unterstützung von 241 aktiven Radelnden wieder eine hervorragende Platzierung erreichen. Von 38 Kommunen im Ortenaukreis belegt man mit 63.337 Kilometern den 7. Platz. Deutschlandweit ist es Platz 45 von über 990 gemeldeten Kommunen in der Wertung bis 10.000 Einwohner. In Baden-Württemberg ist es Platz 22 (von 393) in dieser Wertung.

Mit der Fahrrad-Rallye und der Partnerschaftstour nach Holtzheim Jugendliche gab es während des Aktionszeitraums auch in Willstätt wieder abwechslungsreiche Events, die gut angekommen sind. Auch im kommenden Jahr wird man in Willstätt wieder beim Stadtradeln mitmachen und dann versuchen, noch mehr Menschen zum Fahrradfahren zu bewegen.

Ein Termin für ein Dankeschön der Gemeinde an die fleißigsten Gruppen sowie Radlerinnen und Radler folgt noch.

Die Ergebnisse für Willstätt finden Sie auch im Internet unter www.stadtradeln.de/willstaett.

Auswertung_Stadtradeln_2022.pdf

Advents- und Weihnachtsmärkte in der Gemeinde Willstätt


18.11.2022

Die traditionellen Märkte werden von den jeweiligen Ortschaften organisiert. 

Auch in der Gemeinde Willstätt finden in diesem Jahr wieder die Advents- und Weihnachtsmärkte bzw. vorweihnachtliche Events statt.

  •   10.12.2022, Samstag, 12:00 – 19:00 Uhr
    Sander Weihnachtsmarkt
    Dorfplatz Sand, Rathausplatz 2, 77731 Willstätt-Sand
    Veranstalter: Ortschaftsrat Sand
    Stimmungsvoll gestalteter Weihnachtsmarkt in der Sander Ortsmitte. Mit Weihnachtsbaumverkauf. Die Besucher werden mit weihnachtlichen Angeboten rund um die zahlreichen Stände verwöhnt und auf die besinnliche Zeit eingestimmt. Um 14:30 Uhr kommt der Weihnachtsmann und ab 18 Uhr musiziert die Spielgemeinschaft der Musikvereine Sand und Eckartsweier.