Karten für PuppenParade Ortenau in Willstätt erhältlich


Im Rahmen der Willstätter Kulturtage und der PuppenParade Ortenau wird es am 22. und 23. März 2024 (Freitag und Samstag) wieder Vorführungen im Bürgersaal des Willstätter Rathauses geben. Ein Stück ist für Kinder und Familien und eines für Jugendliche und Erwachsene. Karten sind im Vorverkauf im Internet über die Plattform www.reservix.de erhältlich oder im BürgerBüro im Willstätter Rathaus.

Am Freitag, 22. März wird das Stück „Frau Meier, die Amsel“ nach Wolf Erlbruch vom Ensemble Theater Zitadelle aus Berlin gespielt.
Am Morgen findet eine Aufführung für die Kindergärten in der Gemeinde statt, am Nachmittag um 15 Uhr wird es eine öffentliche Veranstaltung geben.
Das Stück, indem das Unmögliche möglich wird, erzählt eine erstaunliche und trotzdem wahrscheinlich wahre Geschichte. An der Kulturbörse München wurde es als beste Produktion 2017 ausgezeichnet. Empfohlen wird es für Kinder ab 5 Jahren und dauert etwa 45 Minuten.

"Sag mal geht’s noch?“, fragt Frau Katze am Samstag, 23. März, beim zweiten Teil des Stücks „Die Berliner Stadtmusikanten“. Beginn des Stücks ist um 20 Uhr.
Auch hier ist das Theater Zitadelle am Start und entführt das Publikum ins Altersheim, wo es einiges neues zu berichten gibt. Die verblüffende Fortsetzung der Märchenadaption verspricht einen kurzweiligen Abend mit skurrilen Tieren und viel Musik. Zwei Schafe wollen im Altersheim „Zum Sonnenschein“ grasen! Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katze und Herr Spatz sind gar nicht erfreut darüber. Verwicklungen, ein Jahrhundertraub, neue Freundschaften oder Feindschaften, Liebschaften, und vielleicht doch endlich eine Reise nach Berlin, alles ist möglich. Das Stück ist für Jugendliche und Erwachsene gedacht und dauert etwa 80 Minuten.

Weitere Infos zu den Stücken und zur PuppenParade auch im Internet unter www.puppenparade.de und www.theater-zitadelle.de.