Rabattaktion für Willstätter HeimatGutschein kam sehr gut an

20.07.2020 08:57

Auch die Gemeinde Willstätt hat in den vergangenen Wochen und Monaten in vielfacher Hinsicht auf die Einschränkungen der Corona-Krise reagiert und unter anderem Impulse zur Unterstützung der lokalen Betriebe in diesen schwierigen Zeiten gesetzt. Dazu gehörten unter anderem die Einrichtung eines Einkaufsservices, die Bewerbung von Abhol- und Lieferangeboten von Gastronomie und Einzelhandel sowie die Möglichkeit von Steuerstundungen. Sehr gut angekommen ist der Bestell- und Zustellservice und eine dreimonatige Rabattaktion für den Willstätter HeimatGutschein. Die beliebte Geschenkidee kann in über 50 Geschäften innerhalb der Gemeinde Willstätt eingelöst werden.

In den Monaten April, Mai und Juni wurden insgesamt 1.429 HeimatGutscheine mit einem Gesamtwert von 40.505 Euro von der Gemeindeverwaltung verkauft. In diesem Zeitraum gab es als zusätzlichen Anreiz einen Rabatt von 10 Prozent auf die HeimatGutscheine, was einen Zuschuss durch die Gemeinde von insgesamt 4.050,50 Euro bedeutete.

Da auch die Gemeinde- und Ortsverwaltungen in Folge der Corona-Pandemie zeitweise geschlossen waren, wurde zudem kurzfristig ein Bestell- und Zustellservice für den HeimatGutschein eingerichtet. Seither kann man diesen telefonisch bei der Gemeindeverwaltung (07852 43-0) oder online über die Internetseite www.heimatgutschein.de bestellen.

Während der Rabattaktion wurden bei 495 Bestellvorgängen insgesamt 1.429 HeimatGutscheine verkauft. 219 Bestellungen mit 604 Gutscheinen wurden über das Internet getätigt und 57 Bestellungen mit 195 Gutscheinen telefonisch aufgegeben. Nach der Wiederöffnung der Gemeinde- und Ortsverwaltungen wurden bei 219 Vorgängen noch insgesamt 630 Gutscheine verkauft.

„Mit der Rabattaktion und dem Bestell- und Zustellservice konnten wir in der schwierigen Zeit des Corona-Lockdowns einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der lokalen Betriebe, Einzelhändler und Gastronomie in der Gemeinde leisten“, so Willstätts Bürgermeister Christian Huber. „Den Bestell- und Zustellservice werden wir natürlich auch künftig anbieten und weiter optimieren, da dieser besonders gut angenommen wurde“, resümiert Christian Huber zufrieden.