Neues Personal bei der Willstätter Gemeindeverwaltung

12.07.2019 09:40

Bild vor der neuen berufl ichen Wirkungsstätte, dem Willstätter Rathaus: von links Ralph Locher, Jasna Vogt, Katharina Schubert und Bürgermeister Christian Huber.

Mit Katharina Schubert, Jasna Vogt und Ralph Locher konnte Willstätts Bürgermeister Christian Huber vor kurzem drei neue Angestellte im Team der Willstätter Gemeindeverwaltung begrüßen.

Mit Jasna Vogt aus Hesselhurst hat Bürgermeister Christian Huber  eine  junge  Nachfolgerin  für  die  bisherige  Bürgermeister-Sekretärin Helga Birk gefunden, die die Gemeinde Willstätt auf eigenen Wunsch verlassen hat. Jasna Vogt, die bisher bei der Firma Orsay beschäftigt war, wird künftig als „rechte Hand“ von Bürgermeister Christian Huber die Terminplanung und  –überwachung  sowie  das  Büromanagement  im  Bürgermeister-Vorzimmer übernehmen.  Weiterhin wird sie den zentralen  Post-  und  E-Mail-Eingang  der  Gemeindeverwaltung bearbeiten. Auch die Betreuung von Gästen sowie die Organisation von  gemeindlichen Veranstaltungen gehört zum Tätigkeitsbereich,  ebenso  wie  die  eigenständige  Betreuung  von Projekten. Darunter fällt  auch die gemeindliche Seniorenarbeit und die Begleitung des Arbeitskreises Senioren. Ralph Locher ist der neue Leiter des Sachgebiets Öffentliche Sicherheit und Ordnung. Er  übernimmt den Aufgabenbereich der zum Jahresbeginn überraschend und viel zu früh an einer schweren  Krankheit  verstorbenen  Mitarbeiterin  Christine Lusch. Ralph Locher stammt aus Oberkirch und war beruflich einige Jahre als Leutnant bei der Bundeswehr und nach seinem  Studium  an  der  Hochschule  Kehl  zuletzt  als  Personalsachbearbeiter bei der Stadt Baden-Baden tätig. Er wird wichtige Bereiche wie die Ortspolizeibehörde sowie die Feuerwehr mit Bevölkerungs- und Katastrophenschutz bearbeiten, Wahlen  vorbereiten  und  das  Marktwesen  betreuen.  Er  ist  für  ein Team von 15 Kolleginnen und Kollegen verantwortlich, die in den  Bereichen  Bürgerservice  und  Ortsverwaltungen,  Personenstandwesen,  Friedhofswesen,  Unterbringung  von  Obdachlosen  und  Flüchtlingen  sowie  der  unteren  Straßenverkehrsbehörde und dem Gemeindevollzugsdienst tätig sind.

Schon ein paar Tage länger kennt man bei der Gemeindeverwaltung Katharina Schubert aus Willstätt. Sie hatte im Rahmen  ihres  Studiums  an  der  Kehler  Hochschule,  das  sie  im Februar als Bachelor of Arts – Public Management erfolgreich abgeschlossen  hat,  im  Rechnungsamt  der  Gemeinde  ein  Praktikum absolviert. Unter anderem war sie dabei intensiv an der Einführung des Neuen Kommunal Haushalts- und Rechnungswesens (NKHR) zum 01.01.2017 beteiligt. Dessen Weiterentwicklung  wird  ebenso  zu  ihren  Aufgaben  gehören  wie die  Fortschreibung  der  Inventarisierung  und  Anlagenbewertung sowie die Anlagenbuchhaltung. Außerdem übernimmt sie die  Aufstellung  und  den  Vollzug  des  Haushaltsplanes  sowie des Jahresabschlusses, die Kosten- und Leistungsrechnung sowie im Bereich der Steuern den Aufbau eines Tax-Compliance-Management-Systems.  Seit  dem  1.  Juli  ist  sie  zudem bereits  Verbandsrechnerin  des  Zweckverbandes  Hochwasserschutz  Schuttermündung.  Katharina  Schubert  soll  auch Nachfolgerin der bisherigen stellvertretenden Rechnungsamtsleiterin Michaela Heidt werden, die voraussichtlich Ende des Jahres in den Ruhestand gehen wird.