Erweiterte Notbetreuung für Kinder in Kitas und Schulen

13.05.2020 10:40

Information für Eltern

  • von Schülerinnen und Schüler an Grundschulen und den Klassenstufen 5 bis 7
  • sowie Kindern in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege

 

Erweiterte Notbetreuung

Sollten Sie einen Notbetreuungsplatz für Ihr/e Kind/Kinder benötigen, so lassen Sie uns den in der Anlage beigefügten Anmeldebogen vollständig ausgefüllten zukommen.

Berechtigt zur Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung sind Kinder, deren Erziehungs-berechtigte beide

  1. einen Beruf ausüben, dessen zugrundeliegende Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur nach Absatz 8 beiträgt, oder
  2. eine präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit außerhalb der Wohnung wahrnehmen

und dabei unabkömmlich sowie durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind. Der Unabkömmlichkeit beider Erziehungsberechtigten steht es gleich, wenn eine Person alleinerziehend ist und sie die Voraussetzungen erfüllt.

Sofern die Betreuungskapazitäten der Einrichtung nicht ausreichen, um für alle teilnahmeberechtigten Kinder die Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung zu ermöglichen, sind vorrangig die Kinder aufzunehmen,

  1. bei denen mindestens einer der Erziehungsberechtigten oder die oder der Al-leinerziehende in der kritischen Infrastruktur nach Absatz 8 tätig und unabkömmlich ist,
  2. für die der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe feststellt, dass die Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist, oder
  3. die im Haushalt einer oder eines Alleinerziehenden leben.

Sofern auch hier die Betreuungskapazitäten der Einrichtung nicht ausreichen, entscheidet die Gemeinde, in der die Einrichtung ihren Sitz hat, nach pflichtgemäßem Ermessen über die Aufnahme der Kinder.

Für Kindergartenkinder, die die Kindernotbetreuung besuchen, wird ungeachtet des tatsächlich genutzten Umfangs eine Monatspauschale fällig werden.

Die Notbetreuung findet in der jeweiligen Einrichtung, die das Kind bisher besuchte, durch deren Personal in möglichst kleinen Gruppen statt.

Für alle Altersgruppen ist eine Betreuungszeit von 07.30 Uhr bis 14.30 Uhr vorgesehen, wobei lediglich die unbedingt notwendige Zeit in Anspruch genommen werden soll. Sollte darüber hinaus eine Betreuung benötigt werden, kann dies im Formular angegeben werden. Eine Berücksichtigung erfolgt auf Basis von Einzelfallentscheidungen.

Die Anmeldung für die Notbetreuung muss zentral mit dem hier abrufbaren

Formblatt (PDF-Dokument / Word-Dokument)

erfolgen, welches möglichst per E-Mail an notbetreuung@willstaett.de zurückgeschickt wird.

Bleiben Sie gesund,

Ihre Gemeinde Willstätt