Aktuelles

Willstätter Kartoffeln und Eier auf dem Wochenmarkt

29.08.2019 17:32

Erstes Kennenlernen auf dem Wochenmarkt (v.l.n.r.): Ralph Locher (bei der Gemeinde für das Marktwesen zuständig) mit Fred Scherwitz und Willstätts Ortsvorsteherin Gabriele Ganz vor dem Spezialitätenstand von Antonio und Regina Ruggieri.

Ab September erhält der Willstätter Wochenmarkt Zuwachs. Mit Fred Scherwitz aus Eckartsweier wird ein neuer Händler seine Waren anbieten. Der Wochenmarkt findet jeden Samstag von 8 bis 12 Uhr auf dem Rappenplatz vor dem MühlenCafé statt.

Fred Scherwitz hat den landwirtschaftlicher Betrieb seines Vaters in Eckartsweier übernommen und setzt auf Direktvermarktung seiner Produkte. Unter anderem bietet der Vollerwerbslandwirt Willstätter Kartoffeln aus eigenem Anbau und Eier aus Mobilstallhaltung an. Ebenso hat er Nudeln, die aus den eigenen Eiern von einem Betrieb in Renchen-Ulm produzierte werden, sowie Honig aus der eigenen Imkerei im Angebot. Geplant sind auch saisonale Zukaufprodukte im Obstbereich. Hierbei handelt es sich um saisonales Obst aus der Region (20km Umkreis).

Erstmals wird Fred Scherwitz am 7. und 21. September auf dem Willstätter Wochenmarkt sein. Am 14. und 15. September, dem Jahrmarktswochenende, wird er mit seinem Verkaufsanhänger auf dem Bauern- und Kreativmarkt im Hof der Moscherosch-Schule stehen. 

Antonio und Regina Ruggieri sind für drei Wochen im Urlaub und deshalb am 7., 14. und 21. September nicht mit ihrem Spezialitätenstand in Willstätt. Anschließend werden sie sich den Rappenplatz mit Fred Scherwitz jeden Samstag teilen. Natürlich sind aber auch weitere Händleranfragen für den Willstätter Wochenmarkt bei der Gemeindeverwaltung jederzeit willkommen. Und natürlich ist auch die Bevölkerung dazu aufgerufen, auf dem Wochenmarkt sowie in den örtlichen Lebensmittelgeschäften einzukaufen.